Sie sind hier:

Let's Bridge

Brücken Logo Let's Bridge

Let's Bridge

Ich habe immer mehr vom Brückenbauen als vom Gräbenziehen gehalten.
(Richard von Weizäcker)

Dieses Zitat des früheren deutschen Bundespräsidenten Richard von Weizäcker bringt einen wichtigen Aspekt des Projektes „let’s bridge“ zum Ausdruck. Es geht darum Brücken zu bauen, Wege zueinander zu finden, das Verbindende zu unterstreichen. Das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen und Wertehaltungen funktioniert nicht automatisch. Es braucht dazu immer wieder neu ein sich kennenlernen, ein bewusst aufeinander zugehen, es erfordert Möglichkeiten und Orte der Begegnung.
 

-  Let’s bridge people to show the world
-  Let’s bridge countries so it works
-  Let’s build a bridge and make it visible

-  Lasst uns Brücken schlagen zwischen Menschen,
-  lasst uns Brücken schlagen zwischen Ländern, um der Welt zu zeigen dass es funktioniert.
-  Lasst uns eine Brücke bauen und diese sichtbar machen.

             (aus dem österreichischen let’s bridge song)

- GENFEST in BUDAPEST: "Let’s bridge" unter diesem Motto trafen sich vom 31. August bis 2. September 2012 in Budapest tausende Jugendliche zum 10. Genfest (sprich: [dschen-fest]).

Bei diesem internationalen Event begegneten sich junge Menschen aus allen Kontinenten.
Sie wollen Brücken bauen zwischen Menschen verschiedener Kulturen, Ethnien, Religionen und sozialen Schichten. Das Genfest ist mehr als „nur“ eine horizonterweiternde, interkulturelle und interreligiöse Erfahrung fürs Leben: Es soll Ausdruck eines konkreten sozialen Engagements für eine geeinte Welt sein, die für alle erlebbar ist.

Neben Musik, Performance, Dialog und einem Flashmob wurde das "UNITED WORLD  PROJECT" für eine geeintere Welt vorgestellt.

Das Motto „Let’s bridge“ kann vieles bedeuten:

• Let’s bridge people.

Brücken schlagen zwischen Menschen: Überall wo Leute zusammenkommen, vom Jugendabend bis zur Sozialaktion – und natürlich im daily life!

• Let’s bridge countries.

Brücken schlagen zwischen Ländern im Sinne einer „Ticketaktion“. Benefizveranstaltungen, etc. um Geld für die Reisekosten von Jugendlichen aus ärmeren Ländern zu sammeln.

• Let’s bridge and make it visible.

Ein österreichweiter Foto- und Videowettbewerb zum Thema „Let’s Bridge“: wie kann man das „Brückenschlagen“ in Form von Foto- bzw. Videoarbeiten ausdrücken?

ZIELE

  • Förderung des Dialogs mit Menschen aus anderen Kulturen.
  • Förderung der kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema Dialog.
  • Vertiefung und Erweiterung der interkulturellen Kompetenz.
  • Stärkung der aktiven Rolle und des Verantwortungsgefühls junger Menschen.
  • Österreichweite Vernetzung der lokalen und regionalen Initiativen.

Im europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger 2013 soll das Projekt „lets bridge goes on“ junge Menschen anspornen, sich selbst als aktive Bürger in der Gesellschaft einzubringen, und sich insbesondere als Brückenbauer zu engagieren. „Der Mensch erlebt Glück dann, wenn er anderen etwas geben kann.“ Dieses Zitat von Stephan Lermer trifft das Ziel des Projektes und bestätigt die Echos, die Jugendliche und junge Erwachsene bereits im Jahr 2012 in Bezug auf das Projekt let’s bridge gegeben haben.
Die Vielfalt der Initiativen und Aktionen soll den Mitgliedern entsprechend ihrer unterschiedlichen Talente, Wünsche und Bedürfnisse eine Möglichkeit der aktiven Beteiligung im Projekt ermöglichen.
Die eigenen Talente entdecken und sie für andere Menschen – auch Andersartige, da von unterschiedlicher sozialer oder kultureller Herkunft – einzusetzen, weckt das wahre Potential, das in jedem Menschen steckt.
Let’s bridge goes on setzt verstärkt auf eine intensivierte nationale Vernetzung und möchte so durch einen verstärkten Austausch unter jungen Menschen verschiedener kultureller Herkunft einen Anstoß für einen dialogalen Umgang und eine Haltung der Wertschätzung gegenüber der Andersartigkeit im Alltag der österreichischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie der lokalen Aktionen geben.